Neues zur Ausstellungspädagogik – Lehrerfortbildung – P-Seminar

Lehrerfortbildung FIBS

 

Das Reformationsjubiläum 2017 bietet die Gelegenheit, die wechselvolle Konfessionsgeschichte Pfalz-Neuburgs am originalen Schauplatz darzustellen. Am Anfang steht der Renaissance-Fürst Ottheinrich mit seiner Schlosskapelle, dem ältesten protestantischen Kirchenraum überhaupt. Unter seinen Nachfolgern
entwickelt sich Pfalz-Neuburg zu einem evangelischen Musterstaat. Doch Glaubensgründe, vor allem aber auch Erbansprüche am Niederrhein veranlassen Pfalzgraf Wolfgang Wilhelm zur Konversion zum katholischen Glauben. Mit Hilfe der Jesuiten führt er die Gegenreformation ein. Die Auswirkungen dieses
erneuten Konfessionswechsels werden u. a. in der Hofkirche und sonst nicht zugänglichen historischen Räumlichkeiten gezeigt.

In lehrplanorientierten, interaktiven Führungen für Schulklassen werden am Beispiel Pfalz-Neuburgs die charakteristischen Entwicklungslinien von der Reformation bis zur Gegenreformation aufgezeigt.

Lehrplananbindung  u.a.:

MS KR7, ER8

RS: G7.3, G7

Gym: G7.3, L 8.3, Eth 8.2, Ev8.3, K8.3

 

Eine Lehrerfortbildung kurz vor Ausstellungseröffnung am 11.07.2017 sowie zu Beginn des neuen Schuljahres am 21.09.2017 eröffnet Einblicke in die Konzeption und Gestaltung der Ausstellung, führt in die Inhalte ein und stellt das museumspädagogische Angebot vor.

Referenten:

Dr. Michael Teichmann, Ausstellungskurator und Leiter des Stadtmuseums Neuburg im Weveldhaus

Regine Leipold M.A., Museumspädagogin, Cultheca Regensburg

Info und Anmeldung:

Cultheca – Regine Leipold M.A., Prof. Dr. Gerhard Waldherr

Drei-Kronen-Gasse 2, 93057 Regensburg

Tel: 0941/698 969 46

info@cultheca.de

info@fuerstenmacht.de

https://fibs.alp.dillingen.de/suche/suche_begriff.php

 

Wir empfehlen aufgrund der Nachfrage, die Führungen/Workshops für die beiden letzten Schulwochen vor den großen Ferien bereits vor Ausstellungseröffnung zu buchen!

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter, wir informieren Sie aktuell und zeitnah auch zu unseren Planungen für Schulen

 

„Kuratorenführung“ für Descartes-Gymnasiasten

Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Neuburger Descartes Gymnasiums, die im Rahmen ihres P-Seminars für die Ausstellung „FürstenMacht & wahrer Glaube“ mehrere Aktionen von Schülern für Schüler planen und vorbereiten, gehören seit dem 3. April 2017 zu den Ersten, die eine exklusive Kuratorenführung zu den Ausstellungsorten erhalten haben.

Wir zeigen Impressionen der Führung zur Hofkirche unter dem Motto:
was zeichnet eigentlich eine Jesuitenkirche aus – was bedeuten wohl die Abkürzungen IHS und MRA …

 

P-Seminar auch bereits Thema im Kulturkanal:

Am 12.03.2017 sendete der Kulturkanal Ingolstadt einen ausführlichen Beitrag über die Konzeption der Ausstellung und über das P-Seminar des Descartes-Gymnasiums. Zu Wort kommen u.a. Kurator Dr. Michael Teichmann und einige Schüler des P-Seminars.